AKTUELL        

        

(05.07.18 / 23.03.2016)   

 

Die Seite „Aktuell“ habe ich am 01.11.2015 eingerichtet, um vor allem auf meine  aktuellsten Texte aufmerksam zu machen. Die meisten Texte biete ich zum Download an, oder sie sind direkt auf der Homepage zu lesen.





25.07.2020 Home Englisch


Heute habe ich den Text von meiner  home-Seite (weitgehend) in einer Englischen Übersetzung hier online gestellt  - mit einem Übersetzungsprogramm übersetzt: Home Englisch

Ich plane, auch französische, spanische und andere fremdsprachliche Fassungen einzustellen, um meine Homepage internationaler aufzustellen: Home fremdsprachlich




21.06.2020 Sind Wetterprognosen Fake-News?


Heute beginne ich eine neue Artikel-Serie. Über unsichere, widersprüchliche und falsche Wettervorhersagen. Ein brisantes Thema, weil richtige Wettervorhersagen von großer Wichtigkeit sind, z. B. für Landwirtschaft und Verkehr, aber auch für uns privat.




29.04.2020  Corona - eine systemtheoretische Analyse


Ich stelle heute den Anfang eines neuen Essays ein: „System-Analyse der Corona-Krise“. Ich habe schon zwei Essays über die Corona-Krise veröffentlicht und wollte es dabei eigentlich belassen. Aber „aller guten Essays sind drei“. Das Thema lässt mich einfach nicht los. So geht es Ihnen, liebe Leserinnen und Leser vermutlich auch. Es ist derzeit einfach DAS Thema.

Und ich bin mit dem (überwiegenden) Umgang in Politik, Medien und Wissenschaft mit der Corona-Krise nicht glücklich und möchte das ausführlich begründen bzw. alternative Positionen aufzeigen.

Dazu verwende ich in diesem neuen Essay die Systemtheorie. Ich bin seit langem ein Befürworter und Anwender der Systemtheorie und finde sie gerade auch zur Analyse der Corona-Krise sehr geeignet.

Diesmal veröffentliche ich den Text Kapitel für Kapitel in dem Punkt: „Besondere Artikel: Corona" (allerdings in kurzen Zeitabständen). Am Schluss werde ich eine PDF mit dem gesamten Text einstellen.

Am 17.05.2020 habe ich den Artikel abgeschlossen.





13.04.2020  Essay "Problemlösung" –

Neue, überarbeite PDF-Fassung


In mein Essay zum Thema „Probleme lösen – zufrieden leben“ hatten sich doch einige Tipp-Fehler eingeschlichen, wie sie sich beim Schreiben mit dem PC eben gerne einstellen. Ich habe diese Fehler sowie andere stilistische und grammatische „Schnelligkeitsfehler“ jetzt in der PDF-Fassung korrigiert. (Im Blog habe ich diese Fehler stehen gelassen, sie gehören eben zu dem mehr spontanen Blog-Schreiben mehr oder weniger dazu.)










02.04.2020  DIE CORONA- KRISE.

Eine Wiederaufnahme  


Am 16.03.2020 habe ich die letzte Fassung eines Essays über Corona auf meiner Homepage veröffentlicht: „CORONA – Eine PanHysterie“. Eigentlich wollte ich danach nichts mehr zu Corona schreiben, aber natürlich habe ich mich weiter mit der Corona-Krise beschäftigt.

Jetzt sagte ein Freund sagte zu mir: „Ich finde dein Essay sehr gut – aber würdest du es heute auch noch so schreiben? Angesichts der vielen Infizierten und Todesopfer durch Corona?"

Das nahm ich zum Anlass, einen neuen Nachtrag zu meinem Essay zu schreiben:

Die CORONA-KRISE. Eine  Wiederaufnahme“.

Und bei der schnellen Dynamik der Corona-Infektion bzw. der politischen Corona-Bekämpfung halte ich es für notwendig, einen vollständig  neuen Beitrag online zu setzen.

Wie ist die Corona-Krise inzwischen zu beurteilen?

Unten der Artikel als PDF:








Damit möchte ich das Thema „Corona“ auf meiner Homepage aber erst einmal abschließen.


Natürlich kann es ein, dass ich mich später noch einmal dazu äußere, wenn wirklich neue Entwicklungen eingetreten sind - und nicht nur neue Panikmache von Politik und Medien.


Ich möchte aber zum Schluss noch einen Link zu einem – von mir auch erst jetzt gefundenen – Artikel von Dr. Wolfgang Wodarg setzen: Dr. Wodarg ist u.a. Seuchenexperte und Lungenfacharzt, also maximal qualifiziert für die medizinische Beurteilung der Corona-Infektion. Auch er geht davon aus, dass der Corona-Erreger in seiner Gefährlichkeit überschätzt wird und dass es schon seit Jahren bei den Grippe-Wellen auch Corona-Viren beteiligt waren, es sich also gar nicht um eine wirklich neue Krankheit handelt.


https://kenfm.de/loesung-des-corona-problems-panikmacher-isolieren/





11.03.2020  CORONA


Hier habe ich ein neues, aktuelles Essay geschrieben:

"Corona - eine PanHysterie".

Normalerweise schreibe ich weniger über tagesaktuelle Themen. Aber da jeder und jede jetzt über Corana sprechen, möchte ich auch meine - unkonventionellen - Gedanken darüber äußern.

Ich sehe die Gefahr einer globalen Corona-Hysterie, einer PanHysterie, mit verheerenden Folgen für die ganze Welt, und möchte Argumente liefern, diese Hysterie zu bekämpfen. Das halte ich für  wichtiger, als den Corona-Virus selbst zu bekämpfen.

Leider muss ich feststellen, das nur wenige Menschen, Autoren, Wissenschaftler, Ärzte eine Meinung ähnlich wie die meine vertreten. Ich halte es daher für um so wichtiger, dass dem - wie gleichgeschalteten - Corona-Mainstream eine Alternativposition gegenüber gestellt wird.









19.02.2020  Essay "Problemlösung"


Hiermit ist mein Essay zum Thema „Probleme lösen – zufrieden leben“ abgeschlossen, mit dem 17. Teil. Es ist der bisher längste zusammenhängende Text auf meinem Blog, mit den meisten Unterpunkten. Und die Veröffentlichung hat sich über immer 10 Monate hingezogen, viel länger, als ursprünglich geplant und gewünscht. Das lag vor allem an gesundheitlichen Problemen, auf die ich dann während des Schreibens meine Problemlösungs-Vorschläge direkt selbst anwenden und ausprobieren konnte. Kaum ein Leser, kaum eine Leserin wird nach der langen Zeit noch einen Überblick über den Inhalt haben. Daher ist es hier besonders wichtig, dass ich jetzt eine PDF-Datei einstelle, in der der ganze Aufsatz (leicht überarbeitet) in chronologischer Form vorliegt – zum Nachlesen oder Neulesen.








29.12.2019  "Gutes neues Jahr"


Ich wünsche den Besucherinnen und Besuchern meiner Website einen sanften Übergang (keinen "Rutsch") ins neue Jahr 2020.

Aber reicht es heute noch, ein "gutes neues Jahr" zu wünschen? Muss man nicht ein "nachhaltiges neues Jahr", ein "achtsames neues Jahr" oder ein "CO2neutrales neues Jahr" wünschen? Bei aller Berechtigung solcher Anliegen: Wenn die politische Korrektheit solche Konzepte entweder zu reinen Worthülsen oder aber zu einer ständigen moralisierenden Forderung machen, dann erzeugt das m. E. zurecht eher Überdruss als Motivation zu einer Verhaltensänderung.




06.11.19  Der neue Blog geht weiter


In den letzten Wochen ging der "Blog neu" kaum weiter. Ich hoffe, wieder  "in Form", dass ich jetzt  - wie gewohnt - etwa alle 2 Wochen neue Beiträge reinsetzen kann.

Das schrieb ich zwar auch schon einmal am 26.09., aber ich hoffe sehr, jetzt kann ich wirklich wieder in kürzeren Abständen neue Texte hochladen.




01.08.19  Probleme mit dem Homepage Creator


Die Telekom hat den Homepage Creator verändert, eine Umgestaltung zu einem Homepage Designer. Angeblich soll das zu keinen Problemen führen. Aber leider führt das durchaus zu erheblichen Problemen. Schriften lassen sich nicht beliebig aussuchen, Markierungen gelingen nur noch bedingt, die Löschtaste führt dazu, dass man zum Ende des Blogs "fliegt" usw. Ich kann die daraus resultierenden Formatfehler, jedenfalls im Moment, nicht immer alle korrigieren - und bitte um Ihr Verständnis.





24.05.19  "ESOTERIK- Die Welt des Geheimen"


Was ich am 06.05.19 über mein New Age-Buch "Die schöne Illusion der Wassermänner" schrieb, kann ich im Grunde Wort für Wort für mein Esoterik-Buch wiederholen.

- Leider gibt es keine Diskette von dem Original-Text mehr.

- Der Text musste daher eigescannt werden.

- Das führte zu vielen Scan-Fehlern.

- Derzeit kann ich den Text nicht vollständig überarbeiten.

- Da er aber immer noch wichtig und aktuell ist, veröffentliche ich ihn jetzt.

- Später plane ich einmal, möglichst eine bessere Fassung einzustellen.


 


 

 

 18.05.19  Blog – Reihenfolge der Einträge


Ich bringe im Blog überwiegend immer mehrere Beiträge, die einem Thema zugeordnet sind, z. B. „Falsche Alltags-Logik 1-6“. Der neueste Beitrag steht immer oben bzw. vorne. Das ist aber ein Problem, wenn man einen oder viele – zusammenhängende – Beiträge später lesen will, denn dann braucht man möglichst eine chronologische Reihenfolge, also oben steht der 1. Beitrag, dann folgt der 2. usw. Daher habe ich angefangen, zusätzlich PDFs zu den Themen einzustellen, welche die Texte chronologisch enthalten. Das ist allerdings ein Langzeit-Projekt. Die erste PDF in diesem Projekt ist:

 




06.05.19  "Die schöne Illusion der Wassermänner"


Als ich auf die Idee kam, dieses Buch auf meine Homepage zu setzen, wandte ich mich an den Verlag. Leider wurde mir mitgeteilt, die Diskette mit dem Text sei bereits zerstört, was mich verwunderte und natürlich sehr enttäuschte.

Daher wurde der vorliegende Gesamttext meines New-Age-Buches gescannt, was zu vielen Scan-Fehlern führte. Ich hatte immer vorgehabt, den Text vollständig zu überarbeiten und erst dann auf meine Homepage zu setzen.

Ich komme aber derzeit nicht dazu und kann auch nicht sagen, wann ich dazu kommen würde. Und so habe ich mich – trotz einiger Bedenken – dazu entschlossen, diese teilkorrigierte Fassung vorläufig hochzuladen.

 

Denn obwohl heute nicht mehr viel von „New Age“ gesprochen wird, finde ich  die Ideen in meinem Buch keineswegs überholt, sondern überwiegend immer noch aktuell und wichtig, manche Aussagen gelten im Grunde sogar zeitlos. Und da dieses New-Age-Buch ein wesentlicher Bestandteil in meinem Gesamtwerk ist, möchte ich es, auch in dieser sehr unvollkommenen Fassung, jetzt auf die Homepage setzen.

 


 

 

06.02.19  Falsche Alltags-Logik


Wahrscheinlich kennt jeder Zeitgenossen, die von sich auf alle andere schließen. Oder den Zocker, der genau weiß, welche Farbe beim Roulette als nächste kommt. Oder Experten, die immer genau erklären können, was Ursache und was Wirkung ist. Nur schleichen sich bei diesen wie anderen Leuten gerne logische Irrtümer ein. Über diese „falsche Alltags-Logik“ informiert eine neue Artikelreihe auf „Blog Neu“.


Zu. Blog neu



07.02.19  Meta-Ganzheit

 

Das Konzept bzw. die Theorie der Meta-Ganzheit gehört zu den absolut wichtigsten meiner Ansätze. Die Meta-Ganzheit ist ein philosophischer, wissenschaftlicher und wissenschaftstheoretischer Ansatz. Ich habe schon einige Texte von mir über die Meta-Ganzheit auf die Homepage gesetzt. Hier veröffentliche ich den bisher umfangreichsten und systematischsten Artikel, der aber zum Schluss auch auf leichter geschriebene bzw. leichter zu lesende Texte aus meinem Buch über New Age zurückgreift.


Zum Artikel: Meta-Ganzheit



 

01.01.19  Gutes neues Jahr


Ich wünsche Ihnen, meine Leser und Leserinnen, dass Sie einen guten Start in 2019 hatten und dass das neue Jahr für Sie möglichst glücklich verläuft.




18.12.18  Smartphones - oder das Ende der Achtsamkeit


Heute wird viel, wahrscheinlich zu viel über Achtsamkeit geredet. Aber natürlich hat Achtsamkeit ihren Wert. Und leider vertragen sich Achtsamkeit und Smartphones herzlich schlecht. Darüber handelt ein neuer Text von mir.


Zum Artikel




26.11.18  Eine neue Blog-Serie: "Haltungen zum Tod"


In dem Blog neu hat jetzt eine 8-teilige Artikelserie über „Haltungen zum Tod“ begonnen. Diesen Artikeln messe ich eine große Bedeutung zu, denn wie man sich gegenüber dem Tod verhält, das ist seit Urzeiten für die Menschheit und jeden einzelnen  Menschen essentiell und bestimmt sein Leben mit. Es werden verschiedene Haltungen wie Verdrängung des Todes, Sinndeutung, Gelassenheit oder Jenseitsglaube beschrieben und darauf untersucht, inwieweit sie eine angemessene, gereifte oder eine neurotische Einstellung zum Tod sind.


Zu Blog neu




07.10.18 Sprichwörter und Sprüche


Sprichwörter und Sprüche drücken, meist nur in einem Satz, eine wichtige Aussage aus, eine Botschaft, vielleicht eine Weisheit – häufig verbunden mit einer Pointe, einem Witz, einer Ironie. Allerdings kann die Aussage auch problematisch sein, so dass sich ein Hinterfragen oder Kritisieren lohnt. Seit dem 02.09.  bringe ich im "Neuen Blog" etwa wöchenr tlich die Analyse eines Sprichwortes bzw. eines Spruches, z. B. "Was nützt mir die Weite des Universums, wenn meine Schuhe zu eng sind" oder "Alles ist eins". bisher 6 Beiträge.


Zu Blog neu




05.07.18  Zwei neue Beiträge bei Satiren


- Mutter will nur dein Bestes - eine gestörte Mutter-Sohn-Kommunikation

- Homo oeconomicus, eine Satire auf die Schnäppchen-Mentalität.


Zu Satiren




02.04.18 ff  Website auf Sparflamme


Wegen einer längeren Erkrankung kann ich meine Website derzeit leider nur auf Sparflamme betreiben.

Der Blog (neu) wird zwar in größeren Abständen fortgeführt, der Blog Integrale Logik pausiert.

Andere Artikel werden nur sporadisch veröffentlicht.




14.03.18  Mein Werk „Integrale Logik“ neu auf der Homepage


Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Veröffentlichung der „Integralen Logik“ setze ich den über 800-seitigen Text erstmals auf die Homepage.

Allerdings zunächst in mehreren PDFs, die den einzelnen Kapiteln entsprechen. Später werde ich den Text vielleicht auch noch in einer einzigen PDF online setzen.

Das Buch ist ein Standardwerk, nicht nur über die von mir entwickelte Integrale Logik, sondern generell über Logik. Mir ist kein anderes Logik-Modell bekannt, dass so umfangreich, innovativ und elegant ist. Allerdings blieb die Rezeption der Integralen Logik bisher äußerst gering, was ein sehr negatives Licht auf die Logiker wirft. Ich werde mich an anderer Stelle einmal ausführlicher darüber äußern.

 

Zum Manuskript "Integrale Logik"




10.01.18  Neuer  Blog


Der Blog ist inzwischen so umfangreich geworden, dass schon das Inhaltsverzeichnis allmählich unübersichtlich wird. Daher denke ich, es wird Zeit, mit einem neuen Blog zu beginnen. Dieser wird erst im Sinne des ersten Blogs fortgeführt.

 

Zum neuen Blog




15.09.17  Die Wahl 2017

 

Ich stelle ganz aktuell einen neuen Artikel zur Bundestagswahl ein.

Überlegen Sie sich bitte gut, ob Sie ihn lesen wollen: er könnte ihr Wahrverhalten verändern.


Zum Artikel: Die Wahl 2017

 



14.09.17 Besondere Artikel

 

Es gibt einen neuen Oberpunkt auf der Homepage: Besondere Artikel.

Hier stehen ausgewählte Artikel zum direkten Lesen, also nicht als PDF. Diese Artikel sind länger als Einträge im Blog. Und sie stehen alle einzeln in Unterdateien, so dass man sie leicht aufrufen kann. Ich habe bisher erst einige wenige Artikel eingestellt, es werden weitere folgen.


Zum Punkt: Besondere Artikel



  

07.08.17  Fortführung der Website weiterhin eingeschränkt (13.07.17 / 05.07.17 / 28.06.17 / 05.06.17 / 27.05.17 /10.05.17 / 28.04.17 / 12.04.17)

Da ich auf Grund eines Unfalls mehrere Verletzungen erlitten habe, ist meine Arbeitsfähigkeit z. Z. leider stark eingeschränkt. Ich bemühe mich, trotzdem weiter zu schreiben, vor allem die Blogs weiterzuführen, aber es kann auch zu längeren Pausen kommen, vor allem beim Blog "Integrale Logik".



20.04.17  Englische Fassung einer Zusammenfassung der Integralen Logik

    

Manche Sachen dauern etwas länger …

Nachdem ich 2008 meine beiden Bücher über Integrale Logik veröffentlicht hatte, schrieb ich mehrere Zusammenfassungen über meine Logik, als wichtigste Kurzfassung den folgenden Text. Immer hatte ich vor, diesen Text ins Englische zu übersetzen, aber aus mir selbst schwer verständlichen Gründen hat es bis heute gedauert, dass ich diese Übersetzung abgeschlossen habe. Dabei kann ich keineswegs sagen, dass die Übersetzung nun besonders hochwertig ist. Ich habe sie weitgehend mit einem Übersetzungsprogramm gemacht, vermutlich sind manche Stilblüten, ja grammatische Fehler drin (wie ich sie oft in – automatisch übersetzten - deutschen Texten aus dem Englischen sehe). Aber ehe ich noch einmal 9 Jahre warte, setze ich die Übersetzung lieber endlich als PDF auf meine Homepage. Und setze ebenfalls die deutsche Fassung noch einmal neu als PDF hinzu.

Dateidownload
Summary of Integral Logic


 

Dateidownload
Zusammenfassung der Integralen Logik






15.01.17  Linguistisch-logische Analysen

 

Normalerweise bringe ich in dem Blog „Integrale Logik“ Texte, die doch eine gewisse Kenntnis der Logik verlangen oder zumindest die Bereitschaft, sich intensiv in den Text einzuarbeiten. Derzeit  veröffentliche ich aber eine Reihe von linguistisch-logischen Analysen, die auch für andere Leser interessant sein könnten. Es geht um die Analyse von Alltagssätzen wie „Das geht gar nicht“ oder „Weil er’s kann“, aber auch um die Untersuchung von Begriffen wie „alternativlos“. Also ruhig mal reingucken …




01.01.2017  Ein gutes Neues Jahr !


Ich wünschen allen Leserinnen und Lesern ein gutes Neues Jahr.

Und hoffe, dass die Themen meiner Homepage Sie / euch auch weiterhin interessieren werden.




08.12.2016  "Ich wische, also bin ich." - Eine neue Satire


Satirische Texte spielen, wie früher erläutert, eine absolute Nebenrolle auf meiner Homepage. Aber heute stelle ich einen neuen satirischen Text ein: „Ich wische, also bin ich.“ Es geht um eine ironische Analyse des Umgangs mit Smartphones. Ich glaube, die Smartphone-Abhängigkeit ist die größte Sucht in unserer Gesellschaft, gerade bei Frauen; sie kommt noch vor dem Alkoholismus.

Vermutlich wird  dieser Text daher auch vielen Leser/innen nicht besonders gut gefallen, denn wer stellt sich schon gerne seiner Süchtigkeit. Aber das musste einfach mal gesagt werden bzw. ich musste es einfach einmal schreiben.




02.11.2016  Meine Bücher


Ich habe jetzt das Kapitel „Bücher“ erweitert.


1) habe ich die die allgemeinen Ausführungen über meine Bücher und mögliche neue Bücher  erweitert.

 

2) habe ich jetzt alle bisherigen Bücher in einzelnen Unterpunkten vorgestellt.

Die Unterpunkte enthalten für (fast) jedes Buch:

- das Cover

- eine Zusammenfassung und Einordnung

- das Inhaltsverzeichnis

- das Vorwort bzw. die Einleitung

- und ggf. weitere Texte wie z. B. den Klappentext.

 

Später werde ich vielleicht noch  Rezensionen und weiteres hinzufügen.

 



10.10.16  Suchfunktion STRG + G


NEU: Ich habe jetzt herausgefunden, dass man mit STRG + G über das Datum oder die Nummerierung Texte in einem Inhaltsverzeichnis direkt ansteuern kann. M.W. gab es das früher nicht bei dem Homepage Creator, oder Sie, liebe Leser/innen, wissen das alle längst, nur ich nicht.

Wenn Sie also im Blog z. B. einen Text vom 06.10. lesen wollen, tippen Sie STRG + G und geben in das Suchfeld 06.10. ein (Jahreszahl normalerweise verzichtbar) und drücken dann "return" bzw. "enter".

Ggf. muss man 2x return drücken, weil beim ersten Mal der Einrag im Inhaltsverzeichnis erscheint.

Bei anderen Seiten können Sie die Nummerierung, z. B. 1) oder (1) oder 1-1 in das Suchfeld eingeben.

STRG + G funktioniert bei Firefox, beim Internet Explorer muss man STRG + F eingeben. Die anderen Browser müssen noch getestet werden.

Das funktioniert allerdings noch nicht auf allen Seiten, jedenfalls muss ein Inhaltsverzeichnis vorhanden sein.



             

09.10.16  Unter-Blogs


Mein Blog läuft fast ein Jahr. Texte, die länger zurückliegen, sind nur durch mühseliges Runterscrollen noch zu erreichen. Ich habe daher Unter-Blogs von ca. 5-6 Texten installiert, so dass man ältere Texte leichter aufrufen kann.

Indem man auf BLOG klickt. Eventuell werde ich später einmal alle Texte durch leicht zugängliche PDFs erfassen.



 

08.10.16  Buchprojekt “Integrale Philosophie”


Seit Jahren arbeite ich an einem Buch „Integrale Philosophie“, das die Quintessenz meines philosophischen Denkens darstellen soll. Ich habe bereits einige Zusammenfassungen des Buches auf der Homepage veröffentlicht. Leider ist derzeit nicht abzusehen, ob und wann ich das Buch beenden werde. Daher habe ich mich entschlossen, die Teile, die (weitgehend) fertig sind, hier zu veröffentlichen, bei: Integrale Philosophie – neu.




20.07.16  Neuer Blog: Integrale Logik


Ich errichte als neuestes auf meiner Homepage den Blog: Integrale Logik. Er soll allgemein über Logik, aber vorrangig über das von mir entwickelte Logik-System „Integrale Logik“ informieren.

 

Zwar habe ich in meinem allgemeinen Blog schon bisher über Logik und Integrale Logik geschrieben, aber in dem Logik-Blog sollen eben ausschließlich und speziell logische Themen behandelt werden. Dabei wird es vor allem um das Verhältnis der Integralen Logik zu herkömmlichen Logik-Modellen gehen.

 

Zum Blog Integrale Logik




12.06.16  Homepage auf Sparflamme


Am 26.05.16 schrieb ich: "Homepage pausiert. -  Wegen Erkrankung erfolgen bis auf weiteres keine neuen Einträge auf der Homepage. Es tut mir leid."


Leider habe ich meine Erkrankung noch nicht überwunden. Aber da ich eine zu große Lücke im Blog vermeiden möchte, werde ich ab jetzt möglichst doch weitere Texte einstellen, allerdings in geringerem Ausmaß als eigentlich geplant.

 



30.04.16  MEIN BUCH „ABSCHIED VON DER NATUR“ AUF DER HOMEPAGE


Ich habe jetzt erstmals den vollständigen bzw. erweiterten Text meines Buches "Abschied von der Natur" als PDF auf die Homepage gestellt und dazu ein neues Vorwort geschrieben. Außerdem wird ein größerer Teil des Textes zum direkten Lesen eingestellt, bisher zwei Kapitel. Das Buch rief bei seinem Erscheinen 1997 Aufsehen, aber auch viel polemische Abwehr hervor. Ich denke, dass es heute objektiver und gelassener beurteilt werden wird.


Zum Manuskript "Abschied von der Natur"




24.04.16 NEUE  DOMAIN: Bohnke.info

 

Diese Domain hatte bisher 3 Namen (man kann auch sagen, es gab 3 Domains):
1) B-A-Bohnke.de
2) Integrale-Erkenntnis.net
3) Meta-Ganzheit.info
(Die Domainnamen können natürlich auch nur klein geschrieben werden.)


Den Namen „meta-ganzheit.info“ hatte ich seinerzeit gewählt, weil der von mir geprägte Begriff „Meta-Ganzheit“ in meinen Veröffentlichungen eine wichtige Rolle spielt.
Ich habe aber am  22.04.16 den Namen „meta-ganzheit.info“ gelöscht und stattdessen neu den Domainnamen „Bohnke.info“ (bzw. kleingeschrieben „bohnke.info“) angelegt.


Es war mir wichtiger, dass es auch einen relativ kurzen Namen für meine Homepage gibt, der sich schneller schreiben lässt.
Eigentlich wollte ich einen noch deutlich kürzeren Namen, aber alles, was in Frage gekommen wäre, war schon vergeben; „Bohnke.de“ war natürlich auch nicht mehr frei.
 

 

 

 

23.03.16  INTEGRALE LOGIK - KORREKTUREN

 

Neu stelle ich heute ein den Punkt „Integrale Logik - Korrekturen".

Es geht um Korrekturen in meinen Bücher „Integrale Logik“ und „Neue Logik“. Hier werden nur einige wenige, aber wichtige Korrekturen angeführt  

In der 1. Auflage der „Integralen Logik“ waren sehr viel mehr Fehler, meistens Schreibfehler, die aber in der 2. Auflage weitgehend korrigiert wurden.

 

Zur Korrektur 

 

 

 

03.01.16  SATIRISCHE TEXTE

Als zweite Neuerung, nach Einführung des Blogs, möchte ich in Zukunft auch – von mir verfasste – satirische Texte auf meine Homepage stellen.

Ich habe länger überlegt, ob das zur vorwiegend wissenschaftlich-sachlichen Ausrichtung meiner Homepage passt. Aber ich denke, es kann doch eine Bereicherung sein, solange die satirischen Texte nicht überhand nehmen.

Zur Satire
 

 

 

 

01.11.2015  BLOG

 

- Ich habe heute zum ersten Mal in meinem neu eingerichteten Blog einen Beitrag veröffentlicht.

- Demnächst möchte ich - alle paar Tage - einen neuen Beitrag einsetzen, meistens philosophisch oder psychologisch. 

 

Zum Blog 

 

 

 

20.01.2015  PAUSE

 

Den Text unten schrieb ich am 16.04.2014. Das ist fast schon wieder 9 Monate her, und leider habe  ich meine Absichten von damals kaum umgesetzt, denn ich habe in dieser Zeit kaum etwas an der Homepage gearbeitet. Warum? Offen gesagt, ich weiß es selbst nicht, immer kam eben irgendetwas anderes dazwischen. Ich hoffe, jetzt wieder mehr Zeit für die Homepage zu finden. 

Als erstes stelle ich heute einen erweiterten Text zum Thema "Das Versagen der Wetterprognosen" als pdf ein (vgl. unten). Leider gilt dazu immer noch das, was ich am 27.01.2014 geschrieben habe: Das Buchprojekt hat keinen Verlag gefunden (allerdings habe ich mich seit 2013 auch nicht mehr dafür eingesetzt). Aber eventuell spricht der erweiterte Text ja neue Interessenten an. 

 

 

 

16.04.2014  STATISTIK

 

 Vielleicht wird man es mir nicht glauben, aber ich habe erst zum 2. Mal, so lange es diese Homepage gibt, die Besucherstatistik aufgerufen. Und war erstaunt, dass in den letzten Monaten durchschnittlich etwa 870 Besucher pro Monat auf meiner Homepage waren, ich hatte viel weniger angenommen.

Dabei habe ich meine Homepage in letzter Zeit leider durchaus vernachlässigt. Ich hatte an Buchprojekten wie dem unten genannten Roman gearbeitet, ich habe mit meiner Frau eine private Homepage aufgebaut, ich habe Kurzgeschichten online veröffentlicht und ich habe einen politischen Blog begonnen - das meiste allerdings unter verschiedenen Alias-Namen.

In Zukunft möchte ich ich mich aber dieser Hoempage wieder mehr widmen. 

Vielen Dank für euer Interesse, vielen Dank für Ihr Interesse! 

 

 

 

21.01.2014  Buchprojekt: WENN DER HAHN KRÄHT AUF DEM MIST - Vom Unsinn der Wettervorhersagen

 

Dieses Projekt habe ich etwa seit 2011 entwickelt. Es  geht darum zu zeigen, dass Wetterprognosen keineswegs so zuverlässig sind, wie von den Wetterfachleuten behauptet. Vielfach sind die Ergebnisse nicht besser, als wenn man raten würde. Das ist von großer Brisanz, weil Wettervorhersagen eine wichtige Rolle spielen, fast überall, in der Wirtschaft, im Verkehr, in der Landwirtschaft, aber auch in unserem Alltagsleben, für jeden Einzelnen von uns, z. B. wenn wir eine Reise planen. Meine Kriktik an den Wetterprognosen untermauere ich mit verschiedenen Thesen, wissenschaftlich korrekt, aber auch amüsant zu lesen.

Das Buchprojekt wurde von einer Literaturagentur für gut befunden und zur Vermittlung übernommen. Leider konnte die Agentur aber keinen Verlag für das Projekt finden, so dass die Suche Dezember 2013 beendet wurde.

Ehrlich, ich verstehe die Lektoren und Verlage manchmal nicht mehr - m. E. ist ein Buch über das Thema "falsche Wettervorhersagen" wirklich erfolgsversprechend, denn das Wetter ist doch allezeit ein aktuelles Thema. 

 

UNSINN DER WETTERVORHERSAGEN
Wenn der Hahn kräht auf de Mist ...

 

 

 

UNSINN DER WETTERVORHERSAGEN
Eine kritische Analyse

 

 

 

 

2013:  Satirischer Roman über das Positive Denken 

 

Eigentlich bin ich Sachautor bzw. Fachautor, wobei ich durchaus auch populär-wissenschaftliche Texte verfasst habe.

So war es Neuland für mich, einen Roman zu schreiben. Aber es hat mir (überwiegend) Spaß gemach tund war eine Abwechslung zu der wissenschaftlich-philosophischen Arbeit. Allerdings schrieb ich den Text schon vor längerer Zeit, habe ihn dann aber (mit viel Aufwand) aktualisiert und überarbeitet.

Zwar habe ich mir überlegt, ob so ein unterhaltender, wenn auch hintergründiger Roman zu meiner Arbeit als Wissenschaftler passt. Aber wenn man wie ich immer die Ganzheitlichkeit herausstellt, dann gehört eben auch dieser Roman zur Ganzheit meines Schreibens.

Den Text habe ich Ende 2013 auf einer Verlagsplattform online veröffentlicht - die Resonanz ist bisher leider sehr gering. 

 

 

 

09.12.2012  "TV MACHT SCHLAU - Eine Ehrenrettung des Fernsehens"   

 

Es geht hier um ein Buch-Projekt, eine Verteidigung des Fernsehens gegen seine Kritiker. Denn es ist weit verbreitet und wird in vielen Büchern zelebriert, das Fernsehen zu diskriminieren: es mache uns, vor allem aber die Kinder, dumm und faul, verführe sie zu kriminellen Handlungen, sei eigentlich nur für die bildungsferne Unterschicht erträglich.

Ich zeige auf, dass diese Kritik heuchlerisch ist, und dass das Fernsehen uns in vielfältiger Weise bildet, unterhält und sogar therapiert, ein pointierter, auch provokativer Text. Am 09.12. 2012 hatte ich bei www.neobooks.com eine Textprobe eingestellt , inzwischen aber wieder gelöscht. 

 

Ergänzung 27.01.2014: Leider hat sich bis heute kein Verlag für das Thema interessiert. Auch bei neobooks.com kaum Reaktion. Schade, ich denke, das Thema ist wirklich spannend. Erst einmal werde ich mich  nicht weiter um eine Veröffentlichung bemühen. Anbei folgt eine Fassung des Essays als PDF.

 

 

TV MACHT SCHLAU
Wie das Fernsehen uns informiert, unterhält und therapiert


 

 

01.10.2012 „Gegensatz – eine logisch-sprachliche Analyse“  

 

Die Themen „Gegensatz“ und „Polarität“ beschäftigen mich seit langer Zeit, und ich habe schon viel darüber geschrieben. Hier ist neu, dass logische und sprachliche Eigenschaften von Gegen- sätzen in neuer Systematik und Prägnanz herausgearbeitet werden, z. B. die Unterscheidung von extensionalen und intensionalen Gegensätzen.

Dabei wird immer auch Bezug zur Realität aufgenommen, z. B. zeige ich: In der Wirklichkeit kann es keine Widersprüche geben, anders, als es immer wieder behauptet wird. (Ich plane,diesen Artikel später noch zu erweitern.)

 

12 GEGENSATZ.pdf [255.3 KB]

 

 

  

20.07.2012  "Was ist Zufall?"

 

Eine ganzheitliche Analyse des Zufalls, mit überraschenden neuen Einsichten. 

Vor allem mache ich erstmals deutlich, dass es zwei ganz verschiedene quantitative Modelle des Zufalls gibt:

Modell 1 - Zufall ist Unwahrscheinlichkeit

Modell 2  - Zufall ist Gleichwahrscheinlichkeit.